Artikel

Artikel

Haldenstrasse und kein Ende

Blenden wir zurück: In den 70-er Jahren tobte im Säuliamt der Kampf um die N4. Die Befürworter versprachen die Entlastung der Dörfer vom Durchgangsverkehr, die Geg-ner wussten schon damals, dass das ein Irrtum war. Die Schlacht war erbittert und dauerte Jahre. Gefochten wurde mit harten Bandagen. Alt-Nationalrat Hans Steiger etwa erinnert sich, dass Flugblätter im Umlauf waren, welche die Autobahngegner als potenzielle Kindermörder betitelten, weil sie verhindern würden, dass die Dörfer vom Verkehr entlastet werden…

Continue reading „Haldenstrasse und kein Ende“

Facebook Twitter Email
Artikel

Wachstum oder Zuwanderung begrenzen?

Erschienen im PS vom 14. Juli 2011

Gleich drei Volksinitiativen greifen im Wahljahr das Zuwanderungsthema auf: Unter dem Titel der Sorge um Natur und Infrastruktur wollen sie die Zuwanderung begrenzen. Ist das ein grüner Ansatz? Löst das die Probleme, oder ist es nur Symptombekämpfung? – Eine Antwort im Spannungsfeld zwischen Bevölkerungswachstum, Wirtschaftsförderung und Ressourcenverbrauch.

Noch nicht mal die Problematik ist eindeutig. Während die Wirtschaftsmotoren Genf und Zürich über „Dichtestress“ klagen, entvölkern sich ganze Täler und Gegenden im ländlichen Raum. Und während intensiv darüber gestritten wird, ob eine zusätzliche Gotthardröhre und nochmals eine schnellere Verbindung Zürich-Bern gebaut werden solle, sind Hunderte von Gemeinden einfach nur froh, wenn wieder einmal eine Familie zuzieht oder eine Postautoverbindung nicht aufgehoben wird. Continue reading „Wachstum oder Zuwanderung begrenzen?“

Facebook Twitter Email